In einem Festgottesdienst am Sonntag, den 2. Oktober 2016 um 10.30 Uhr in der St. Aegidius Kirche  wurde zuerst eine neue Truhenorgel gesegnet.

Nach dem Gottesdienst wartete eine große Überraschung auf die Sängerinnen und Sänger. Der Schausteller des Riesenrades auf der Wiedenbrücker Herbstkirmes, Herr Landwehrmann, lud die Sängerinnen und Sänger zu einer gemeinsamen Fahrt ein. Mit dem Kanon ‚Cantemus‘ zogen die Chöre, geführt von Kantor und Chorleiter Jürgen Wüstefeld, singend aus der Kirche direkt ins Riesenrad, aus dem der Kanon weiterhin ertönte.

Neuer Stimmbildungsraum
« 3 von 22 »

In den zurückliegenden Monaten hat der Förderverein der Kinder- und Jugendchöre St. Aegidius Wiedenbrück zwei große Projekte planen und ausführen können.
Neben der Anschaffung einer Truhenorgel konnte ein weiterer Chorraum für die Stimmbildung der Sängerinnen und Sänger geschaffen werden.
Diese beiden großen Träume konnten nur durch die Unterstützung von diversen Spendern und die tätige Mithilfe vieler Freiwilliger Wirklichkeit werden.

Alle Spender und Helfer waren zu einem Empfang eingeladen und Dechant Edeler übernahm die Segnung der neuen Räumlichkeiten. Eine besondere Freude machte den Aegidius-Chören der Wiedenbrücker Künstler Helmut Heckmann. Er malte den Chören ein Bild für den neuen Probenraum. Dieses Werk hat in dem neuen Raum einen perfekten Platz gefunden und ist eine schöne Inspiration für die Chormusik in St. Aegidius.

Einweihung neuer Stimmbildungsraum